Freitag, 13. Dezember 2019

Prüfungsfreier Übertritt

Die Grünliberalen befürworten die Einführung des prüfungsfreien Übertritts und den damit einhergehenden Verpflichtungskredit.

Diese Investition stellt eine sinnvolle Massnahme zur Reduktion des Fachkräftemangels und generell zur Erhöhung der Durchlässigkeit des Bildungssystems dar.

 

Die angeführten Argumente (nicht alle Betriebe ermöglichen eine BM I-Ausbildung und Lernende erkennen z.T. erst zu spät, dass sie die BM möchten/brauchen und die Interessen der Wirtschaft, Stichwort Fachkräftemangel) sind aus unser Sicht voll zu unterschreiben.

 

Das vorgeschlagene Modell mit EFZ-Schnitt von 5,0 ist unseres Erachtens ein gutes, pragmatisch umsetzbares System, das höchstens noch mit einer Gewichtung/Mindestnote in gewissen Fächern/Noten kombiniert werden könnte. Die glp stört sich etwas daran, dass es für den Typus Wirtschaft bzw. Kaufmann/Kauffrau eine Sonderlösung gibt.

 

Die Variante „Vorbereitungskurse“ wäre zwar zweckmässig, aber deutlich zu aufwendig aus Sicht der glp. Die Variante „Notenschnitt Volksschule“ scheint den Grünliberalen untauglich.